Traumjugend England?

Inzwischen ist die Welle der wechselnden Spieler etwas abgeebt bzw die Aufmerksamkeit in den deutschen Medien ist nicht mehr so groß wie am Anfang des Exodus großer deutscher Talente nach England.

Was war das nicht für ein Aufschrei als Moritz Volz, damals Kapitän der deutschen Junioren-Nationalmannschaften von Schalke 04 zu Arsenal London wechselte.
In seinem Windschatten ging Sebastian Kneißl von Frankfurt nach Chelsea, später Robert Huth von Union Berlin nach Chelsea um die bekanntesten rauszupicken.
Weitere Beispiele:
Sergio Peter wechselte von Waldhof Mannheim zu den Blackburn Rovers, Felix Bastians von Lüdenscheid nach Nottingham und Kevin Pezzoni von Frankfort ebenfalls nach Blackburn.

Irgendwann verlagerte sich das Interesse dann auch in Richtung Torhüter, Ron-Robert Zieler spielt bei ManU, Nick Hamann bei Chelseas Reserve, Björn Bussmann wechselte zu Blackburn.
Aktuell geht Niclas Heimann von Bayer Leverkusen zu Chelsea.

Reine Spekulation was aus den Fußballern geworden wäre oder noch wird wenn sie in Deutschland geblieben wären.

Aber erfolgreich ist eigentlich nur der Vorreiter. Und gemessen an seinen Vorschußlorbeeren hat Moritz Volz mit einer Nominierung zur Nationalelf und einem Stammplatz beim Mittelklasseklub Fulham noch zu wenig erreicht.
Robert Huth ist (für viele völlig unverständlich) bei der WM gewesen, in der Premier League Stammspieler war er nie.
Am "schlimmsten" hat es Kneißl erwischt, der inzwischen über Belgien und Burghausen in Düsseldorf landete.
Von Sergio Peter hört und liest man immer nur Ankündigungen und Prophezeiungen wie stark er ist. Wie stark wirklich erfährt man mangels adäquater Einsätze nicht.

Alles anderen spielen noch in der Jugend oder diversen Reserveteams bzw sind von der Bildfläche verschwunden. In der Bundesliga ist noch keiner aufgetaucht.
Lohnt es sich also in jungen Jahren nach England überzusiedeln?

(Hierdurch inspiriert. Dort gefunden.)

Trackback URL:
http://pfostenschuss.twoday.net/stories/3482807/modTrackback

Sichtweisen eines Schalkers

Auch unsere Mannschaft wird einmal vor 90.000 Zuschauern spielen. (Willi Gies, Gelsenkirchen im Jahre 1904)

Hinweise

Aktuelle Beiträge

kurtspaeter goes vom...
Ereignisreiche Tage liegen hinter mir, da die Reise...
kurtspaeter - 25. Jun, 16:13
kurtspaeter goes vom...
Ereignisreiche Tage liegen hinter mir, da die Reise...
kurtspaeter - 24. Jun, 17:59
kurtspaeter goes vom...
Ereignisreiche Tage liegen hinter mir, da die Reise...
kurtspaeter - 24. Jun, 14:52
kurtspaeter goes vom...
Ereignisreiche Tage liegen hinter mir, da die Reise...
kurtspaeter - 22. Jun, 13:40
Heilsbringer des deutschen...
Arne Friedrich, Prototyp des biederen, technisch limitierten...
kurtspaeter - 17. Jun, 11:54

Fußball-Blogsuche

Suche

 

Impressum

Alle Texte sind von mir in der mir möglichen Objektivität geschrieben und entsprechen meiner persönlichen Meinung. Wenn es hier irgendetwas beleidigendes oder kriminelles von Seiten Dritter zu lesen gibt, so entferne ich dies. Die Inhalte externer Links liegen nicht in meinem Verantwortungsbereich. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Knut Rump, Lehmberg, 24103 Kiel E-Mail: kurtspaeter at gmx.de

BL-Vorschau 2006
Bundesliga
Comeback in der Kreisliga
EM
Fernsehen
Fussball Geschichten
kurtspaeter goes...
Nationalelf
Presseschau
Ruhmeshalle der Idioten
Schalker Geschichten
Sonstiges
WM 2006
WM Tagebuch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren