Dit und Dat

-Schalke spielt am Wochenende in Cottbus. Von der Papierform her mal wieder eine leichte Aufgabe. Aber meine Erinnerungen an Cottbus sind eher bescheiden. Zwar wurde das letzte Spiel im Stadion der Freundschaft mit 1:0 gewonnen, aber davor setzte es zwei Niederlagen. 4:1 und 2:0. An die erste Schlappe habe ich noch lebhafte Erinnerungen, es müsste Februar/März gewesen sein, es war das Jahr der Herzenmeisterschaft, es schneite leicht in Cottbus und Vasile Miriuta schoss Freistoßtore wie ein Halbgott. Es war eines dieser Spiele, die man vorher und nachher nicht versteht. Und meine Befürchtung fürs Wochenende ist ähnlich. Der Aufsteiger aus Brandenburg ist qualitativ sicher nicht stärker als Mainz oder Gladbach, sie spielen es nur besser. Und besser heißt hier, selber unheimlich kompakt, aus einer vielfüßigen Abwehr schnell nach vorne. Und das liegt den blau-weißen bekanntermaßen nicht besonders. Es wird um jeden Zentimeter Boden gekämpft werden müssen, ich hoffe, der Kampf wird angenommen. Nur dann hat Schalke eine Chance zu gewinnen.

-Peter Boltersdorf ist raus. Und das aus freien Stücken und um weiteren medialen Schaden vom Verein zu nehmen. In dem Zusammenhang fällt mir ein, das ich in dieser Woche in irgendeiner Zeitschrift einen Artikel über die "gläserne Nationalelf" gelesen habe. Wenn ich mich richtig erinnere, ging es um einen Fragebogen, der sich unter anderem mit dem Persönlichkeitsprofil und dem Privatleben diverser Bundesliga- und Nationalspieler beschäftigt. Wohl in Zusammenarbeit von Löw und Hans-Dieter Hermann erstellt. Gabs einen gesamtboulevardesken Aufschrei???

-Viel schlimmer ist, das Gustavo Varela auch raus ist. Endlich drin in der Stammelf, in den letzten drei Spielen zusammengenommen der beste Schalker, hat er sich mal wieder verletzt. Muskelfaserriß. Und wer ist schuld? Der Toppi und seine Georgier, die waren nämlich der Gegner Uruguays. Aber mal im Ernst, gibt es einen verletzungsanfälligeren Spieler als Varela? Bis hin zum Schädelbruch hat der schon alles mitgenommen. Schade schade, denn ich halte ihn für einen der besten Spieler in Gelsenkirchen.

-Darf man die Mitgliederpflege seines eigenen Vereins kritisieren? Ich denke ja.
Am 19.10.2006 habe ich in einer E-mail an den Verein Schalke 04 höflich angefragt, ob ich auf der Seite des Fc Schalke 04 verlinkt werden könne. Die Einrichtung, das jede Internetseite, die von privat erstellt wird dort einen Link erhält, finde ich prinzipiell nämlich gut und es gibt auf der Schalker Homepage einen Überblick über Schalke-Seiten. Nicht das jetzt mein Leben oder das funktionieren dieses blogs davon abhingen dort zu erscheinen, aber als Fan möchte man hautnah am Verein sein, sich mit Schalke-Fans austauschen und die Identifikation mitleben.
Ich also höflich angefragt, bis heute ist schlichtweg nix passiert. Einen Monat lang. Nicht mal eine erklärende Absage. Womit ich ja leben könnte, aber einfach nichts? Das ist schlichtweg schlechtes Arbeiten.
Schreibe ich zuwenig über Schalke? ist die Identifikation mit dem Verein nicht genug erkennbar? Ist die Qualität eine dermaßene Grütze, das man es nicht für nötig hält, einen Ton von sich zu geben?

Trackback URL:
http://pfostenschuss.twoday.net/stories/2945421/modTrackback

Sichtweisen eines Schalkers

Auch unsere Mannschaft wird einmal vor 90.000 Zuschauern spielen. (Willi Gies, Gelsenkirchen im Jahre 1904)

Hinweise

Aktuelle Beiträge

kurtspaeter goes vom...
Ereignisreiche Tage liegen hinter mir, da die Reise...
kurtspaeter - 25. Jun, 16:13
kurtspaeter goes vom...
Ereignisreiche Tage liegen hinter mir, da die Reise...
kurtspaeter - 24. Jun, 17:59
kurtspaeter goes vom...
Ereignisreiche Tage liegen hinter mir, da die Reise...
kurtspaeter - 24. Jun, 14:52
kurtspaeter goes vom...
Ereignisreiche Tage liegen hinter mir, da die Reise...
kurtspaeter - 22. Jun, 13:40
Heilsbringer des deutschen...
Arne Friedrich, Prototyp des biederen, technisch limitierten...
kurtspaeter - 17. Jun, 11:54

Fußball-Blogsuche

Suche

 

Impressum

Alle Texte sind von mir in der mir möglichen Objektivität geschrieben und entsprechen meiner persönlichen Meinung. Wenn es hier irgendetwas beleidigendes oder kriminelles von Seiten Dritter zu lesen gibt, so entferne ich dies. Die Inhalte externer Links liegen nicht in meinem Verantwortungsbereich. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Knut Rump, Lehmberg, 24103 Kiel E-Mail: kurtspaeter at gmx.de

BL-Vorschau 2006
Bundesliga
Comeback in der Kreisliga
EM
Fernsehen
Fussball Geschichten
kurtspaeter goes...
Nationalelf
Presseschau
Ruhmeshalle der Idioten
Schalker Geschichten
Sonstiges
WM 2006
WM Tagebuch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren